Einpressen von Stanzeinsatzen

EINPRESSEN VON STANZEINSATZE

Einpressen von Bolzen, Buchsen und Muttern

Einpressen von Stanzeinsätzen wird auf der Maschine PEM SERTER 2000 durchgeführt. Einpressen von Stanzeinsätzen ist ein Verfahren, bei dem Blechprodukte mit Gewinde- und Befestigungsbauteilen ausgerüstet werden.

  • Einpreßmutter,
  • Einpreßschrauben,
  • Einpreßgewindebuchsen,
  • Abstandshalter
  • Sonstige Sonderelemente – RAS, TPS, …

Blechteile mit eingepressten Stanzeinsätzen sind fertig zum Zusammenführen mit anderen Komponenten zu einem Ganzen – dem Endprodukt aus Blech.

Sehen Sie Blechprodukte an, für welchen die Technologie des Einpressens von Stanzeinsätze verwendet wurde, und die Industrien, wo diese Produkte am häufigsten auftreten.


Selten wird nur ein Blechteil gebraucht und bearbeitet. Es kommt eigentlich immer erst in Verbindung mit anderen Blechteilen zur Einheit – zum Bauteil, und als solches erfüllt es seine Funktion. Nun, es kann nur aus einem Teil bestehen, aber es sind oft Stellen enthalten, an denen wir etwas dazu fügen. Nehmen wir Gehäuse und Behälter, die an den Kanten verbunden werden.
Der Konstrukteur bestimmt zusammen mit seinen Kollegen aus der Produktion, wie ein Teil gefügt wird. Eine hervorragende Eigenschaft des Werkstoffs Blech ist seine Vielfalt: zur Verfügung gibt es viele verschiedene Materialdicken und –arten, dann noch zahlreiche Fügeverfahren. Man muss zunächst prüfen, was womit verbunden werden kann, wo kann man das Schrauben oder das Nieten und andere konventionelle Schweißverfahren wie MIG- und MAG-Schweißen verwenden (Metall-Inertgas- und Metall-Aktivgas-Schweißen).

DIE GUTE ALTE SCHRAUBE

Einpress-Elemente: es handelt es sich um verschiedene Verbindungselemente, die in Teile gepresst werden, um sie zu komplexen Fertigprodukten zusammenzuschrauben.
Das gute alte Verfahren ist wohl allen bekannt – die Bleche verschraubt man. So entstehen feste Verbindungen mit der Eigenschaft, dass man sie trotzdem immer wieder lösen und schließen kann. Schrauben verwendet man oft überall da, wo man Bereiche abdecken soll, aber sie müssen dennoch zugänglich bleiben. Um ein paar Beispiele zu nennen – das Gehäuse eines Computers oder die Rückwand einer Waschmaschine.
Es ist zu beachten, dass das Gewinde mindestens so lang wie der zugehörige Durchmesser der Schraube ist, dann kann die Schraubverbindung halten. Um Blech zu verschrauben, wird das Gewinde beliebig und vielartig hergestellt und es wird zwischen zahlreichen Schraubenarten gewählt.

EINPRESS- ODER EINSCHWEIßMUTTERN

Man legt fest, wo das Gewinde sitzen soll. Zuerst muss man ein Loch vorstanzen und dann eine Mutter an das Blech schweißen oder ins Blech einpressen. Dieser Vorgang macht möglich, dass auch etwas größere Gewindedurchmesser in dünnen Blechen realisiert werden können. Wenn die Mutter mit dem Blech verbunden ist, ist der Zugang zur Stelle von beiden Seiten nicht mehr erforderlich.

Gewindeformen
Blindnietmuttern
Gewindeschneidschrauben
Senkkopfschrauben

Technische Leistungsfahigkeit des Maschinenparks fur Einpressen von Stanzteinsatze

Einpressen von Stanzmuttern bis zur Größe von
M
0
Maximale Schubkraft
0
t
Einpressen von Schrauben bis zur Größe von
M
0
Anzahl der Positionen für Stanzeinsätze
0